• Presse & Öffentlichkeit

iwp in Presse & Öffentlichkeit

Die Mitarbeiter des Instituts für Wirtschaftspolitik stehen mit ihrer Expertise in Presse und Öffentlichkeit Rede und Antwort. Die Erklärung und Anwendung wirtschaftswissenschaftlicher Erkenntnisse gegenüber der interessierten Öffentlichkeit gehört ebenso wie die Diskussion wirtschafts- und gesellschaftspolitischer Fragen unter Rückgriff auf das ökonomische Verständnis zu den Kernaufgaben des Instituts.
Die Mitarbeiter des Instituts schreiben Namensbeiträge in Print- und Online-Medien, stehen Journalisten für Hintergrundgespräche und Interviews zur Verfügung und nehmen als Referenten, Diskutanten oder Moderatoren an Vortragsveranstaltungen, Workshops, Podiumsdiskussionen, Anhörungen und Fachrunden teil.

06.12.2017 Im Rahmen eines Arbeitsfrühstücks des Kölner Volkswirtezirkels trägt Oliver Arentz zu „Immobilienpreisentwicklung – Marktprozesse und Regulierung“ vor.
17.11.2017 Das iwp Köln veranstaltet für seine Förderer den Gesprächskreis Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Als Impulsgeber spricht Oliver Arentz über „Wohnungspolitische Herausforderungen für die neue Regierung – Altbewährtes stärken oder braucht es neue Ansätze?“
08.11.2017 Oliver Arentz referiert im Rahmen des „Wirtschaftspolitischen Espresso“ der IHK Köln zum Thema „Mittelstandspolitik auf dem Prüfstand: Welche Weichen müssen neu gestellt werden?“
20.10.2017 Am 20. Oktober 2017 ist unter dem Titel 'Bedenkliche Abschottung des Pflegemarktes' ein Beitrag zum Pflegemindestlohn in der FAZ erschienen (S. 16). In der Rubrik 'Ordnung der Wirtschaft' diskutiert Steffen J. Roth die Auswirkungen des höheren Mindestlohns in der Pflegewirtschaft sowie die ordnungsökonomische Bewertung der in dieser Branche für die Festlegung der Mindestarbeitsbedingungen verantwortlichen Pflegekommission. Der Beitrag basiert auf dem Otto-Wolff-Discussion Paper 1/2017.
04.09.2017 Clemens Recker stellt auf der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik ein Forschungspapier zum deutschen Apothekenmarkt vor. Das Papier untersucht das Markteintrittsverhalte von Apotheken im ländlichen Raum. Ein besonderer Fokus liegt auf der Evaluierung unterschiedlicher Politikmaßnahmen zur Sicherung der ländlichen Apothekenversorgung.
21.08.2017 Oliver Arentz diskutiert im Rahmen der Summer School Wirtschaft der Konrad-Adenauer-Stiftung mit ausgewählten Schülern über die Finanzmarkt- und Schuldkrise und die Bedeutung der Geldpolitik.
13.07.2017 Steffen J. Roth hält auf Einladung des Vereins zur Förderung des Gasthörer- und Seniorenstudiums an der Universität zu Köln den Semesterschlussvortrag zum Thema „Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) – freiheits- und gerechtigkeitserhöhende Alternative zu bestehenden Grundsicherungssystemen oder Weg zur Knechtschaft?“
11.07.2017 Oliver Arentz wird in der DPA-Meldung „Wohnträume am Förderturm - Immobilienboom treibt den Zechenumbau“ zitiert, die mehrere große Medienportale anschließend aufgreifen.
07.07.2017 Dr. Oliver Arentz hält vor Stipendiaten der Friedrich Naumann Stiftung einen Vortrag mit dem Titel „Let’s talk about Public Goods“.
07.06.2017 Steffen Roth referiert auf Einladung der AV Rheinstein zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“.
31.05.2017 Christoph Oslislo und Rebekka Rehm erreichen mit ihrem Essay zum Thema "Ist Gleichheit gerecht? Ist Ungleichheit ungerecht?" den 3. Platz beim Essay-Wettbewerb der Hayek-Gesellschaft.
20.04.2017 Der Bonner General-Anzeiger zitiert Oliver Arentz und die gemeinsame Studie von iwp Köln und BFW NRW zur Dauer von Baugenehmigungsverfahren.
20.04.2017 Steffen J. Roth referiert und diskutiert im Rahmen einer Podiumsdiskussion zur „Digitalisierung im Studienalltag“ an der Universität Bonn zur Digitalisierung der Lehre und seine Erfahrungen mit dem „Inverted Classroom“.
27.03.2017 Steffen J. Roth referiert bei der Stipendiaten-Akademie der Stiftung der Deutschen Wirtschaft zum Thema "Grundlagen des Wirtschaftens - eine Einführung in die Volkswirtschaftslehre"
13.03.2017 Oliver Arentz trägt bei der Lehrerfortbildung „Aktuelle Fragen der Ökonomik“ zum Thema „Wohnungsmärkte zwischen Wohnraummangel und Leerstand: Grundlegende Marktzusammenhänge und die aktuelle wohnungspolitische Debatte?“ vor. Das iwp organisiert diese Lehrerfortbildung unter Einbeziehung von Dozenten der WiSo-Fakultät der Universität zu Köln federführend.
09.03.2017 Steffen J. Roth referiert bei den Rotariern in Pulheim zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“
15.02.2017 Oliver Arentz stellt im Immobilienausschuss der IHK Köln die Ergebnisse der Studie „Verzögerungen im Baugenehmigungsverfahren“ vor, die das iwp gemeinsam mit dem BFW NRW angefertigt hat.
13.02.2017 Steffen J. Roth hält im Rahmen der Kölner KinderUni vor ca. 300 Schülern eine Vorlesung zum Thema „Warum müssen meine Eltern Steuern zahlen?“
08.02.2017 Oliver Arentz diskutiert auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Bonner Gymnasiasten die Rolle und Funktion der Geldpolitik in der aktuellen Krise sowie die Bedeutung des Wirtschaftswachstums.
02.12.2016 Oliver Arentz und Clemens Recker präsentieren auf der Generalversammlung des Architect’s Council of Europe in Brüssel die Ergebnisse der Studie „The European Architectural Sector“, die sie gemeinsam mit den Juristen des Europäischen Zentrums für Freie Berufe erstellt haben.
10.11.2016 Oliver Arentz stellt zusammen mit dem Vorsitzenden des BFW NRW, Martin Dornieden, und der Geschäftsführerin des BFW NRW, Elisabeth Gendziorra, die Studie „Verzögerungen in Baugenehmigungsverfahren – Gründe, Folgen und Lösungsansätze vor“ in Düsseldorf der Presse vor.
02.11.2016 Sandra Hannappel hält im Rahmen des Seminars „Die Gestaltung der Energiewende – Herausforderungen und Chancen“ der Konrad Adenauer Stiftung einen Vortrag zum Thema „Die Energiewende in Deutschland – Ein historischer Abriss“.
10.10.2016 In Eigentum Aktuell ist der Beitrag „Neues Gesetz macht Eigentumsbildung unattraktiver“ zu den Nebenwirkungen der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie von Oliver Arentz erschienen.
15.09.2016 Oliver Arentz referiert auf dem Bauträgertag des BFW NRW zu „Stolperstein und Kostentreiber: Bauantragsverfahren“.
14.09.2016 Auf Oekonomenstimme.org ist der Beitrag „Mietspiegel zukunftsfest gestalten“ von Oliver Arentz erschienen .
17.07.2016 Nach einem Hintergrundgespräch mit dem Journalisten wird Steffen J. Roth in der Süddeutschen Zeitung im Beitrag „Abgabe auf Roboter – Maschinensteuer“ mit der Warnung vor Wettbewerbsnachteilen für die deutsche Wirtschaft im Falle der Einführung einer Wertschöpfungsabgabe zitiert.
06.07.2016 Oliver Arentz referiert auf einer gemeinsamen Konferenz des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle und der Europäischen Kommission in Berlin zum Thema „The German Services Sector – Overview and the Potential of Deregulation”.
06.07.2016 Das iwp veranstaltet den 11. Kölner wirtschaftspolitischen Dialog zum Thema „Die Auswirkungen der Zuwanderung auf den Arbeitsmarkt“ mit Eva Welskop-Deffaa, Vorstandsmitglied ver.di, und Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann, Bonn. Die Veranstaltung moderiert Steffen J. Roth.
17.06.2016 Christine Arentz hält auf den Hayek-Tagen in Heidelberg einen Vortrag zum Thema „Auswirkungen von Gentests in der Krankenversicherung“.
13.06.2016 Steffen J. Roth referiert auf der Sitzung des DIHK-Mittelstandsausschusses zum Thema „Der Ministerentscheid zur Fusion im Einzelhandel - wo bleibt der Mittelstand?".
07.06.2016 Steffen J. Roth diskutiert im Rahmen der 4. Deutschen Diversity Tage auf einer Podiumsdiskussion zum Thema „Bildungschancen nach der Flucht“ Chancen und Herausforderungen der Bildungspolitik in Bezug auf die Flüchtlingszuwanderung.
03.06.2016 In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erscheint in der Rubrik Ordnung der Wirtschaft ein Beitrag von Steffen J. Roth: "Integrationsarbeit, ein Vorschlag" (FAZ, 3.6.2016, S. 16)
02.06.2016 Steffen J. Roth diskutiert beim IV. Interdisziplinären Kongress „Junge Wissenschaft und Praxis“ der Hanns Martin Schleyer Stiftung, der Heinz Nixdorf Stiftung und der Charité Berlin in einer Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Einhäupl (Vorsitzender des Vorstands Charité), Dr. Wanderschneider (Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken GmbH) und Annette Widmann-Mauz (Parlamentarische Staatssekretärin Bundesministerium für Gesundheit) zum Thema „Zur Zukunft der Medizin im digitalen Zeitalter“.
01.06.2016 Oliver Arentz diskutiert beim Dialog-Forum der IHK im Rahmen des BIRLIKTE-Festivals in Köln zum Thema „Wie möchten wir (zusammen) arbeiten?“
31.05.2016 Steffen J. Roth hält im Rahmen der Kölner Kinder-Uni eine Vorlesung zum Thema: „Tausch und Wettbewerb statt Schlaraffenland. Kopfexperimente der Wirtschaftswissenschaftler.“
25.05.2016 Steffen J. Roth diskutiert mit Schülerinnen und Schülern am Gymnasium Frechen zum Thema „Chancen und Risiken der Flüchtlingsmigration aus ökonomischer Sicht“.
09.05.2016 Das Lehrbuch „VWL für Einsteiger“ von Steffen J. Roth erscheint in der 5. Auflage.
04.05.2016 Das iwp veranstaltet den 10. Kölner wirtschaftspolitischen Dialog. Zum Thema "Bezahlbarer Wohnraum in NRW" diskutieren Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und Prof. Dr. Ulrich van Suntum, Direktor des Instituts für Siedlungs- und Wohnungswesen (Universität Münster). Moderation: Oliver Arentz.
26.04.2016 Oliver Arentz diskutiert mit den Mitgliedern und Gästen des Arbeitskreises Immobilien der IHK Düsseldorf das Thema „Neue Herausforderungen für die Wohnungsmärkte in NRW durch die aktuelle Migration?“.
13.04.2016 Steffen J. Roth referiert beim "Wirtschaftspolitischen Espresso" der IHK Köln zum Thema "Eine nachhaltige Willkommenskultur braucht einen flexiblen Arbeitsmarkt".
12.04.2016 Oliver Arentz referiert vor den Mitgliedern der Arbeitsgruppe Wohnungswesen des Deutschen Verbands für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e. V. zu den Auswirkungen der zweiten Stufe der Mietrechtsreform auf die Mieten- und Preisentwicklung aus Sicht der Immobilienökonomie.
11.04.2016 Steffen J. Roth referiert bei der Stipendiaten-Akademie der Stiftung der Deutschen Wirtschaft zu den Themen "Grundlagen des Wirtschaftens - eine Einführung in die Volkswirtschaftslehre" sowie "Chancen und Risiken der Flüchtlingszuwanderung aus ökonomischer Perspektive".
08.04.2016 Rebekka Rehm trägt bei der Auftakttagung zum Forschungsprojekt "Verbandsstrafrecht - praktische Auswirkungen und theoretische Rückwirkungen" an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln zum Thema "Die Folgen eines Unternehmensstrafrechts für kleine und mittlere Unternehmen. Eine ökonomische Betrachtung" vor.
17.03.2016 Steffen J. Roth trägt im Rotary Club Pulheim vor zum Thema „Wer die Musik bestellt … Auswirkungen des Bestellerprinzips bei Maklern und anderer wohnungspolitischer Eingriffe“.
09. und 10.03.2016 Steffen J. Roth trägt bei der Lehrerfortbildung „Wirtschaftswissenschaftliche Anregungen für die Unterrichtspraxis“ zum Thema „Zur Integration von Millionen Flüchtlingen – Wohlstandschance oder Wohlstandsgefahr?“ vor. Das iwp organisiert diese Lehrerfortbildung unter Einbeziehung von Dozenten der WiSo-Fakultät der Universität zu Köln federführend.
09.03.2016 Steffen J. Roth hält im Rahmen der Kölner Kinder-Uni eine Vorlesung zum Thema: „Tausch und Wettbewerb statt Schlaraffenland. Kopfexperimente der Wirtschaftswissenschaftler.“
02.03..2016 Oliver Arentz hält vor dem Immobilienausschuss der IHK Köln einen Impulsvortrag zu „Sinnvolle kommunale Wohnungspolitik“.
25.02.2016 Oliver Arentz spricht auf dem Immobilientag 2016 des Bundesverbands Freier Wohnungsunternehmen NRW über „Auswirkungen der Migration auf Immobilienmärkte“.
16.02.2016 Oliver Arentz referiert im Rahmen des Seminars „Wirtschaftsstandort Deutschland im Zeitalter der Globalisierung“ der Konrad-Adenauer-Stiftung vor Schülern eines Berufskollegs über die Geldpolitik der EZB, die Entstehung der Finanzmarkt- und Schuldenkrise sowie ordnungspolitische Lösungsansätze.
16.02.2016 Sandra Hannappel und Rebekka Rehm halten einen Vortrag für den internationalen Diplomatenlehrgang des Auswärtigen Amtes zum Thema „Die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland“.
15.02.2016 Razi Farukh und Steffen J. Roth veröffentlichen in der Süddeutschen Zeitung einen Gast-Beitrag unter der Überschrift „Wir brauchen eine Bildungsoffensive: Ohne gezielte Unterstützung bleiben nicht nur die Flüchtlinge unter ihren Möglichkeiten. Auch andere Personen benötigen Hilfe.“
15.02.2016 Steffen J. Roth hält im Rahmen der Kölner Kinder-Uni eine Vorlesung vor ca. 300 Kindern zum Thema: „Tausch und Wettbewerb statt Schlaraffenland. Kopfexperimente der Wirtschaftswissenschaftler.“
02. und 03.02. 2016 Oliver Arentz referiert im Rahmen des Seminars „Wirtschaftsstandort Deutschland im Zeitalter der Globalisierung“ der Konrad-Adenauer-Stiftung vor Bonner Gymnasiasten über die Geldpolitik der EZB, die Entstehung der Finanzmarkt- und Schuldenkrise sowie ordnungspolitische Lösungsansätze.
18.01.2016 Der Vorsitzende unseres Fördererkreises, Dr. Franz Schoser, wurde in einer feierlichen Veranstaltung in den Räumen der IHK Köln mit der „Alfred Müller-Armack Verdienstmedaille“ der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Bundespräsident a.D. Professor Dr. Horst Köhler.
21.12.2015 Im Rahmen der vom iwp durchgeführten Ringvorlesung „Demographischer Wandel – Folgen und Herausforderungen“ trägt Oliver Arentz zu dem Thema „Immobilienmarkt vor dem Hintergrund des demographischen Wandels – Entwicklungen und Folgen“ vor.
27.11.2015 Steffen J. Roth führt mit der SWR-Hörfunkredaktion ein Hintergrundgespräch zur Bedeutung von Smartphones im Besitz von Flüchtlingen.
23.11.2015 Oliver Arentz trägt auf dem 6. Immobilientreff der Rheinischen Immobilienbörse zu dem Thema "Platzt die Immobilienblase? Eine volkswirtschaftliche Analyse" vor.
20.11.2015 Anlässlich des diesjährigen Gesprächskreises Wohnungs- und Immobilienwirtschaft diskutiert Oliver Arentz mit den Mitgliedern des iwp Fördererkreises und ausgewählten Gästen aktuelle Forschungsergebnisse zur Vergleichsmietenregelung.
27.10.2015 Die Monopolkommission, in der Achim Wambach als eines von fünf Mitgliedern wirkt, legt der Bundesregierung das Sondergutachten „Strafrechtliche Sanktionen bei Kartellverstößen“ zu der für das nächste Jahr geplanten Novellierung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vor. Das Gutachten ist auf der Internetseite der Monopolkommission abrufbar.
23.10.2015 Oliver Arentz referiert im Rahmen des von der Konrad Adenauer Stiftung durchgeführten Seminars „Grundlagen und aktuelle Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft“ zu dem Thema „Ordnungs- vs. Prozesspolitik am Beispiel der Finanzmarkt-und Staatsschuldenkrise“.12.10.2015
15.10.2015 In der Zeitschrift Investment Professional erscheint auf S. 13 der Beitrag "Früh übt sich" , in dem Steffen J. Roth über seine Vorlesung an der Kinderuniversität Köln berichtet.
09.10.2015 Von Achim Wambach und Oliver Arentz erscheint in der FAZ (09.10.2015, Nr. 234, S. 16) in „Die Ordnung der Wirtschaft“ der Beitrag „Mehr Freiheit für die Freien Berufe“.
26.09.2015 Steffen J. Roth diskutiert auf der Podiumsdiskussion "Bedingungsloses Grundeinkommen" ab 19 Uhr innerhalb der Veranstaltung "Always look on the bright side of life? Ungleichheiten im Fokus" der Friedrich-Ebert-Stiftung in Köln mit Christoph Butterwegge, Felix Coeln, und Sascha Liebermann.
23.09.2015 Achim Wambach nimmt an der Veranstaltung „Wirtschaftspolitischer Espresso“ der IHK Köln zum Thema „Energiewende: Was kommt als Nächstes?“ teil.
21.09.2015 Bei dem „economyLab“ der Freien Demokraten hält Achim Wambach ein Impulsreferat zum Thema Digitalisierung und nimmt anschließend an der Diskussionsrunde teil.
12.09.2015 Steffen J. Roth referiert zum Thema "Schafft das Bürgergeld mehr Gerechtigkeit oder Freiheit? – die Perspektive eines liberalen Ökonomen" auf dem von der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführten Seminar zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen – Was ist drin?" in Wiesbaden.
09.09.2015 Steffen J. Roth diskutiert mit Schülerinnen und Schülern des LK Wirtschaft und Politik im Gymnasium Frechen zum Thema "Neid gegenüber Flüchtlingen".
05.09.2015 Eine gekürzte Fassung von Steffen J. Roths Ordnungspolitischem Kommentar ist in "Die Welt", S. 13 erschienen. Eine Online-Fassung findet sich auch im digitalen Angebot der Welt unter dem Titel "Warum Smartphones für Flüchtlinge so wichtig sind".
24.08.2015 Von Achim Wambach und Axel Ockenfels erscheint in der "Welt" der Gastbeitrag „(K)ein Strommarkt für die Energiewende“
24.08.2015 Christine Arentz und Ines Läufer kommentieren im Forum der Süddeutschen Zeitung auf S. 18 "Tafel oder Tonne"
18.08.2015 Christine Arentz hat auf der "Cologne Summer School on Health Economics" einen Vortrag zu "Consequences of genetic testing in health insurance" gehalten. Die Cologne Summer School on Health Economics wurde vom Institut für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie (IGKE) organisiert.
11.08.2015 Unter dem Titel „Seiteneinsteiger mit Wirkung“ veröffentlicht die Süddeutsche Zeitung in der Serie „24 deutsche Ökonomen, auf die es ankommt“ ein Porträt über Achim Wambach.
03.08.2015 Die Monopolkommission, in der Achim Wambach Mitglied ist, veröffentlicht ihr Sondergutachten im Ministererlaubnisfall Edeka/Kaiser's Tengelmann. Das Gutachten ist auf der Internetseite der Monopolkommission abrufbar.
31.07.2015 Die Jenaer Allianz, ein Netzwerk aus Organisationen und Einzelpersonen, die sich der Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft verpflichtet fühlen, hat unter Beteiligung von Steffen J. Roth in der F.A.Z. (Die Ordnung der Wirtschaft, S. 18) einen Beitrag zur Problematik der anhaltenden Niedrigzinspolitik veröffentlicht.
15. und 16.06.2015 Achim Wambach nimmt auf Einladung der Bundesregierung an der Konferenz „Elektromobilität: Stark in den Markt – Nationale Konferenz der Bundesregierung“ teil. Themen der Konferenz sind u.a. die Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Markthochlauf der Elektromobilität sowie die Möglichkeiten zur öffentlichen und privatwirtschaftlichen Beschaffung von Elektrofahrzeugen.
13.06.2015 Achim Wambach nimmt als Mitglied der Monopolkommission an dem Panel „wie lange kann man „Wettbewerb“ noch googlen?“ teil, das im Rahmen des Kongresses für nachhaltiges Wirtschaften von Bündnis 90 die Grünen veranstaltet wird.
27.05.2015 Die Monopolkommission, in der Achim Wambach als eines von fünf Mitgliedern wirkt, legt der Bundesregierung ein Sondergutachten zum Wettbewerb auf digitalen Märkten vor. Dazu erschien am 27.05.2015 ein Artikel im Handelsblatt.
05.05.2015 Adrian Amelung referierte auf Einladung von Oikos Köln am Aktionstag „Plurale Ökonomie“ an der Kölner Universität zum Thema „Methodologischer Individualismus als Grundlage der Wirtschaftswissenschaften“
23.04.2015 Steffen J. Roth referiert auf Einladung des Rotary Clubs Pulheim zum Thema „Demografische Veränderungen und steigende Kostenrisiken in der Pflege: Für wen lohnt sich die private Pflegevorsorge?“
20.04.2015 Steffen J. Roth referiert zum Thema „Grundlagen des Wirtschaftens – eine Einführung in die Volkswirtschaft“ in der SDW-Stipendiaten-Akademie „Wirtschaft 2020 – Herausforderungen und Chancen der nächsten Jahre“ auf Schloss Hasenwinkel
24.03.2015 Das Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln, das Otto Wolff Institut für Wirtschaftsordnung und die Hanns Martin Schleyer Stiftung veranstalten unter der wissenschaftlichen Leitung von Achim Wambach und Steffen J. Roth ein Symposium in Berlin zur Klimapolitik unter dem Titel: „Vor Paris 2015 – Braucht die Klimapolitik einen Perspektivenwechsel?“ [Programm] [Anmeldung]
17.03.2015 Oliver Arentz referiert auf dem Immobilientag des Bundesverbands Freier Wohnungs- und Immobilienunternehmen (BFW) NRW über „Rahmenbedingungen für Investitionen in Wohnungsbestand und Neubau“. Zudem diskutiert er gemeinsam mit Armin Laschet, MdL, und Andreas Ibel, Präsident des BFW, die Fragen „Regulierte Immobilie, schleppende Konjunktur – Wie viel Wachstum ist noch möglich? Müssen Unternehmer umdenken?“.
11.03.2015 Steffen J. Roth referiert im Rahmen der Lehrerfortbildung der WiSo-Fakultät zum Thema „Reform der Pflegevorsorge“
09.03.2015 Steffen J. Roth referiert im Rahmen der Kölner Kinderuni in Hörsaal XII zum Thema „Wir leben nicht mehr im Paradies - aber Tausch und Wettbewerb können uns helfen“.
06.03.2015 Steffen J. Roth trägt bei der Fachtagung 2015 des Bundesverbands der Versicherungsberater in Frankfurt a. Main zum Thema „Trotz aller Reformen in der Pflegeversicherung: Brauchen wir nicht mehr Vorsorge?" vor.
04.03.2015 Achim Wambach referiert auf der Jahrestagung des Wirtschaftspolitischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik: "Pfeiler einer stabilen Architektur der Europäischen Wirtschaftspolitik" in der Goethe-Universität Frankfurt zum Thema: Europäische Wirtschafts- und Währungsunion: Lernen aus der Krise.
04.03.2015 Steffen J. Roth referiert im Rahmen der Kölner Kinderuni in Hörsaal XII zum Thema „Wir leben nicht mehr im Paradies - aber Tausch und Wettbewerb können uns helfen“.
25.02.2015 Anlässlich der Veranstaltung „Wohn-Dialog Düsseldorf – Paradigmenwechsel: Herausforderung Wohnungsbau!“ diskutiert Oliver Arentz mit Prof. Dr. Guido Spars über „Pro & Contra städtischer Wohnungspolitik“.
10.02.2015 Gleich vier verschiedene Passagen aus dem in der vierten Auflage vorliegenden Lehrbuch „VWL für Einsteiger“ von Steffen J. Roth finden als Quellentexte Eingang in das neu erscheinende Schulbuch „Blickpunkt Sozialwissenschaften 2 Q-Phase S II NRW“ der Bildungshaus Schulverlage Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers (Anfangsauflage: 30.000)
04.02.2015 Achim Wambach diskutiert ab 14 Uhr im Rahmen des Berliner Ludwig-Erhard-Symposion „Wohlstand für alle - Soziale Marktwirtschaft in Zeiten der digitalen Revolution" auf einem Podium mit Andreas Mundt und Fabien Nestmann zum Thema "Müssen die Wettbewerbsregeln im Angesicht der Digitalisierung angepasst werden?".
30.01.2015 Von Achim Wambach und Günter Knieps erscheint in der FAZ in "die Ordnung der Wirtschaft" der Beitrag "Vorfahrt für Wettbewerb in unseren Netzen".
26.01. und 27.01.2015 Das NDR-Fernsehen strahlt in seinem Verbrauchermagazin "Markt" Wiederholungen des Beitrags aus, in dem Steffen J. Roth die Auswirkungen des "Designschutzes" auf den Kfz-Ersatzteilemarkt erläutert.
14.01.2015 Steffen j. Roth kommentiert die Einführung des Gesetzes zur Familienpflegezeit in der Zeitschrift "Wirtschaftsdienst" 1/2015.
13.01.2015 Steffen J. Roth wird in der Sendung "MDR Umschau" als Experte zur Wettbewerbswirkung der Ausdehnung der EU-Designschutz-Richtlinie auf Ersatzteile von Kfz befragt.
07.12.2014 Der WDR zeigt in der Sendung „Westpol“ Teile eines Interviews mit Oliver Arentz, das im Vorfeld der Expertenanhörung zur Grunderwerbsteuererhöhung aufgenommen wurde.
02.12.2014 Dr. Oliver Arentz nimmt als Sachverständiger an der öffentlichen Anhörung des Haushalts- und Finanzausschusses und Ausschusses für Kommunalpolitik im Landtag NRW teil. Diskutiert wird die geplante Grunderwerbsteuererhöhung in NRW.
01.12.2014 Im Rahmen der Veranstaltung ‚WiR – Wissenschaft im Rathaus‘ der Stadt Köln trägt Achim Wambach zum Thema ‚Ökonomie des Schenkens‘ vor.
17.11.2014 Achim Wambach präsentiert als Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das Gutachten zum Thema „Engpassbasierte Nutzerfinanzierung und Infrastrukturinvestitionen in Netzsektoren". In der FAZ wird er zu den Themen Netzneutralität im Internet und differenzierte Netzentgelte im Stromsektor zitiert.
24.10.2014 In der FAZ erscheint in „Die Ordnung der Wirtschaft“ der Beitrag „Der zweifelhafte Nutzen der Klimaauflagen für Hausbesitzer“ von Oliver Arentz.
16.10.2014 Steffen J. Roth im Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“ zur angeblichen Krise des Fachs und dem Realitätsbezug des VWL-Studiums: „Es mangelt an Bescheidenheit – Die Volkswirtschaftslehre muss sich harscher Kritik erwehren: Die Finanzkrise hätten die Ökonomen nicht vorhergesehen, es fehle an Realitätsnähe. Ein Volkswirt antwortet.
01.10.2014 Steffen J. Roth trägt ab 20 Uhr im Kölner Rotaract-Club (Räumlichkeiten: McKinsey, Magnusstr. 11) als Referent vor. Das Thema des Abends lautet: „Bedingungsloses Grundeinkommen – Hoffnungsfrohe Vision oder gefährliche Utopie“.
23.09.2014 Passagen des bei der Bundeszentrale für politische Bildung erschienenen Textes „Die Marktwirtschaft – Fairer Wettbewerb um die beste Lösung“ von Steffen J. Roth finden als Quellentext Eingang in das neu erscheinende Schulbuch „Kursthemen Politik und Wirtschaft, Bd. 4 - Wirtschaftspolitik“ im Cornelsen Schulverlag (Anfangsauflage: 6.000)
18.09.2014 Das bku-Journal 3/2014 berichtet auf S. 16: „iwp wird ‚Ort des Fortschritts NRW‘ – Auszeichnung des Kölner Institutes für Wirtschaftspolitik
18.09.2014 Das bku-Journal 3/2014 berichtet auf S. 18 von der dritten ORDO-Preisverleihung der Jenaer Allianz in der Aula der Universität zu Köln unter der Federführung des iwp: „Jenaer Allianz verleiht ORDO-Preis – Festredner Kramer: Soziale Marktwirtschaft kein Selbstläufer
18.09.2014 Unter der Überschrift „Verantwortung fördern, nicht Anlagen – Lebhafte Diskussion beim Workshop ‚Energiewende gestalten‘“ berichtet das bku-Journal 3/2014 von der Podiumsdiskussion zur Energiewende am 15. Mai 2014 unter Beteiligung von Achim Wambach und Steffen Roth in der Handwerkskammer Köln.
02.09.2014 Achim Wambach erläutert in einem Interview mit der Zeitschrift ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN „Wirksame Klimapolitik
25.07.2014 Ines Läufer und Leonard Münstermann referieren bei der Cologne Summer School on Health Economics. Ines Läufer hält einen Vortrag zum Thema "Private Health Insurance: Accessibility & Efficiency in the USA and Germany", Leonard Münstermann trägt zum Thema "Non-Payers in the German Health Insurance: Consequences an Policy Options" vor.
09.07.2014 Das Bundeskabinett hat beschlossen, Achim Wambach als Mitglied der Monopolkommission zu berufen. Achim Wambach folgt als Ökonom in der Kommission auf Justus Haucap, der zum 30.06.2014 aus der Kommission ausgeschieden ist.
01.07.2014 Passagen des bei der Bundeszentrale für politische Bildung erschienenen Textes „